Animal SOS Burgas

Es geschieht bekanntlich überall… die unaufhörliche Produktion von Hunden und Katzen, die nicht das Glück haben, in einer liebevollen Familie zu leben, die krank und hungrig auf der Straße oder an Ketten gefangen ihr Leben fristen. Bekannt auch die enorme Population der Streuner und Katzen. Unkastriert vermehren sie sich und das Leiden der Straßentiere nimmt kein Ende.

Bulgarien ist nur ein Land von vielen in unserer nächsten Nachbarschaft, in dem die moderne Zivilisation die ursprünglichste Not der Tiere nicht bewältigt, schlimmer noch: Das Land und seine Regierung leben mit der für uns nicht nachvollziehbaren Tatsache, dass tausende Tiere täglich einen unwürdigen Tod sterben, weil man sie vergiftet, erschlägt, ertränkt oder zum Teil aus purer Lust tötet. Schlimmste Quälereien, Hunger, Krankheit werden billigend in Kauf genommen.

Aber es gibt sie auch hier, die Engel unter den Menschen, die den Tieren, die keine Lobby haben, täglich mit all ihren zur Verfügung stehenden Mitteln helfen.

Margarita Peeva, Diplom-Ökonomin, kämpft seit vielen Jahren für die Hunde und Katzen in dem beliebten Tourismusort Burgas und seiner näheren Umgebung.

Margarita hat vor ebenso vielen Jahren erkannt, dass die einzige Chance, den Tieren langfristig zu helfen, nicht ausschließlich in der Pflege und Vermittlung, die sich immer schwieriger gestaltet, sondern in der Verhinderung der Vermehrung liegt. Streunende Katzen und Hunde vermehren sich unkontrolliert und unzählig, und somit nimmt die Flut der Nachkommen nicht ab.

 

In den kommenden Monaten werden wir deshalb verstärkt die Kastrationen der Hunde und Katzen von Burgas unterstützen.

Nach jetzigem Stand ist der Kostenfaktor - im direkten Vergleich zu deutschen Verhältnissen - ein Schnäppchen.

Doch wie in vielen südeuropäischen Ländern ist es den meisten einheimischen Tierhaltern nicht schlüssig und somit auch nicht erstrebenswert, ihre Hunde und Katzen kastrieren zu lassen.

 

Margarita Peeva verfolgt und unterstützt schon seit vielen Jahren den langsamen, aber dennoch wachsenden Anteil der durchgeführten Kastrationen in ihrer Heimat.

Durch sie konnten bereits viele Tiere kastriert und oftmals auch medizinisch behandelt werden.

 

Pro K übernimmt die Kosten der nächsten Kastrationen der Hunde von Burgas (zu sehen unter Erfolge: Kastrationen


Die Kastration eines Rüden kostet umgerechnet ca. EUR 25,00

 


Die Kastration einer Hündin kostet umgerechnet ca. EUR 50,00 

 

 

 

 

Jeder Hund wird gechippt

und registriert

 


 


 

Die Kastrationsaktionen in Bulgarien erfolgen nach der "Neuter-und-Release"-Methode (Kastrieren & wieder Zurücksetzen ins vertraute Revier) 

 


 


 

Kastrierte Hunde werden markiert und sind somit leicht zu identifizieren - oftmals schützen diese offensichtlichen Markierungen die Tiere vor den Quälereien und Tötungen durch Hundehasser, denn auch in Bulgarien greift das Gesetz der EU. Tierquälereien sind nicht erlaubt!