Samba und Bärle ...

 

August 2011

Vor einigen Monaten erkrankte das Frauchen Karin von Samba (fast 11 Jahre alt) und Bärle (10 Jahre) so schwer, dass sie ins Krankenhaus musste und sich nicht mehr um die beiden Katzen kümmern konnte. Ihre Kollegin und Pro K Mitglied Maike Schlarbaum, machte sich zunächst auf die Suche nach einer liebevollen Pflegestelle für die beiden fast 11 und 1o Jahre alten Stubentiger. Nachdem leider feststand, dass Karin im Sterben lag, musste die Suche nun nach einem neuen Zuhause ausgedehnt werden.

Gott sei Dank haben die beiden hübschen Fellnasen noch ein tolles Zuhause gefunden ...kurz bevor ihr Frauchen verstarb. Wir sind glücklich darüber, dass sie bei Frau Leifeld ein tolles Zuhause gefunden haben und Karin, die Bärle und Samba über alles liebte, somit in Frieden gehen konnte.

 

 

 

Das Pro K-Team wünscht Bärle und Samba alles Gute in ihrem neuen Zuhause und wir bedanken uns recht herzlich bei Frau Leifeld, sowie bei Karin´s Kolleginnen und Kollegen von der Sportarena Freiburg

News:

... aus dem Hause Leifeld ist zu berichten:

 

Samba und Bärle fühlen sich rundherum wohl und sehr heimisch; selbst die scheue Samba gehörte schon am ersten Tage zu den Damen des Hauses und liebt es, verwöhnt zu werden.

 

"Also, Samba macht sich sehr gut ! Sie ist ein kleines Schleckermäulchen ! Wenn sie am Abend ihre Knabberstange nicht bekommt, meint sie, dass ich nicht schlafen darf ! Und von Bärli werde ich jeden Tag an der Wohnungstür erwartet, und dann möchte er erst einmal eine kleine Runde kuscheln ! Sobald ich mich runter beuge, hält er sich an mir fest, so dass ich seine Hinterbeine unterpacken muss und er sich am meinem Hals kuscheln kann ! Der Garten ist ein schönes Spiel für Bärli ! Werde beim nächsten Gartenbesuch versuchen, ein Bild zu machen ! Sambas schönstes Versteck ist (wenn wir Männerbesuch bekommen) der Sack der schwarzen Massagematte ....!"